Scott Westerfeld - Ugly (Verlier nicht dein Gesicht)

11. Juli 2011

Ugly ist das erste Buch von insgesamt 4 Teilen.
Es geht um die fast 16 Jährige Tally die sich nichts sehnlichster wünscht als eine Schönheis-Op. Sie lebt mit ihren Freunden in einer Stadt die in mehrere Teile unterteilt wurde. Z.B. in den teil wo die 'Uglies'oder die 'Pretties' leben.

Uglies: So werden dort die Teenager ohne Schönheits-Op bezeichnet. Sie sind meist noch zu jung, denn man ist erst mit 16 alt genug um eine zu bekommen. Sie leben getrennt von Eltern und Freunden, die bereits eine Op hatten. Sie dürfen außerdem ihren Stadtteil nicht verlassen und sind somit quasie eingesperrt.

Pretties: So werden die Teenager bezeichnet die eine Schönheits-Op hatten, sie leben in New Pretty Town und können dort Nächtelang durch feiern. Ihnen sind so gut wie keine Grenzen gesetzt wenn es um das Äußere oder Parties geht.

Tally möchte endlich 16 werden damit sie zu ihren Freunden kann die bereits in New Pretty Town leben. Als sie Shay kennen lernt glaubt sie eine gute Freundin gefunden zu haben. Sie haben am selben Tag Geburtstag und Tally würde auch nicht mehr alleine sein. Aber Shay möchte nicht Hübsch werden. Sie möchte weg laufen und zwar nach Smoke. Das ist eine Stadt im Wald & dort leben die Menschen die vor den Op's weg gelaufen sind und nun vor den "Besonderen Umständen" fliehen.

Besondere Umstände: Sie werden auch Extras genannt.Das sind quasi die Ordnungshüter der Stadt. Sie haben auch eine besondere Op hinter sich die sie schneller und Stärker macht. Außerdem werden ihre Sinne geschärft und ihre Haut ist robuster. Sie wollen Smoke vernichten & die Kontrolle über alles haben.

Als Shay weg ist kommen die "Besonderen Umstände" und schicken Tally, mit einem Peilsender, hinter ihrer Freundin her.
Aber als Tally Shay gefunden hat möchte sie nicht mehr zurück in die Stadt.
Tally versucht den Peilsender zu vernichten aber aktiviert ihn dadurch nur. Als die Besonderen Umstände eintreffen konnten einige fliehen aber Tally & Shay werden gefasst und Operiert.

Fazit: Auch aus der Erzähler-Perspektive ist es ist sehr interessant geschrieben. Ich finde die Beschreibung des system's gut, nachdem die Leute in der Stadt leben. Es ist ehr für Jugendliche Leser (und vorallem nicht nur für Mädchen.)

Das Buch gibts hier !

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen